Hi, I'm Nadine.

I am a visual designer &
illustrator, design writer and co-founder living in Berlin.

mail@nadine-rossa.de

Lissabon – im Land am Rand.

31. Aug 2015

lisboa_03

Vor einigen Jahren war ich das erste Mal in Portugal und Lissabon und ich habe Lissabon als wahnsinnig tolle Stadt in Erinnerung mit gutem Essen, tollen Häusern, netten Gässchen und wahnsinnig vielen Hügeln. Ich wundere mich daher nicht, dass es Leute gibt, die sich Hals über Kopf in die Stadt verlieben – so wie Alexandra Klobouk.

Alexandra hat nach ihrem Studium einige Zeit in Lissabon gelebt und wie auch schon über ihre Zeit in Istanbul ein Buch gemacht: Lissabon – im Land am Rand (Lissabon, num país sempre à beira). Da Alexandra auch Illustratorin ist, ist das Buch eine Art illustriertes Tagebuch über ihr Leben, ihre Gedanken und Beoachtungen dort und vor allem wunderschön anzusehen. Gestaltet wurde es von Eva Goncalves.

Es ist ein kurzweiliges Buch, man kann es in einer Stunde durchlesen, aber diese Stunde reicht, um in die Stadt, ihre Geschichten und die Gedanken von Alexandra tief einzutauchen. Sie schafft es, das persönliche Lebensgefühl in einer fremden Stadt aufzugreifen und zu vermitteln. Der Zeichenstil ist dabei irgendwo zwischen Skizzen, Sketchnotes und Comic und wundervoll anzusehen. Alexandra pickt sich kleine Szenen aus ihrem Alltag heraus oder zeigt einfach nur Beobachtungen, die typisch für Lissabons Bewohner sind und webt sie in ihre persönliche Geschichte ein.

Auch wenn die meisten Abbildungen humorvoll sind und daher leichter zu konsumieren, schaffen es auch die schwermütigen Geschichten den Leser abzuholen. Denn natürlich kann ein Buch über Portugal auch das aktuelle Geschehen der Wirtschaftskrise nicht ausblenden und was es mit den Leuten macht, die für uns nur Personen aus den Nachrichten sind, für Alexandra aber Freunde.

Das Buch ist sowohl auf Portugiesisch als auch auf Deutsch geschrieben und arbeitet zweifarbig schwarz und blau – was ihm auf der einen Seite die nötige Ruhe gibt aber auf der anderen Seite auch kraftvoll genug wirkt, um dunkle Wolken oder aufbrausende Stürme abzubilden. Es ist klein und handlich und unaufdringlich. Wie ein tolles Reise-Souvenir.

lisboa_10

lisboa_08

lisboa_07

lisboa_09

lisboa_06

lisboa_05

lisboa_02

lisboa_01

Alexandra Klobouk
Lissabon – im Land am Rand.
Lisboa – num país sempre à beira.
Erstausgabe in deutscher und portugiesischer Sprache.
Übersetzung Aires Graça
Gestaltung Eva Goncalves.
120 Seiten
13,5 cm x 18,5 cm
Pappband
ISBN 978-3-945596-05-0
16,95 €
http://www.vielundmehr.de

Wer mehr über die portugiesische Küche wissen will, dem sei ebenfalls Alexandra’s Buch „Die portugiesische Küche — A Cozinha Portuguesa“ empfohlen.

Kommentieren