Hi, I'm Nadine.

I am a visual designer &
illustrator, design writer and co-founder living in Berlin.

mail@nadine-rossa.de

Lust auf Lettering (Verlosung)

30. Jun 2016

lust-auf-lettering-01

Auf dieses Buch habe ich eine ganze Weile gewartet, denn ich folge Martina Flor auf Twitter und Instagram und wusste daher schon lange, dass sie an einem Lettering Buch arbeitet. Inzwischen kommen immer mehr Lettering Bücher auf den Markt (allen voran das von Jessica Hische), die durchaus unterschiedliche Ansätze (und Qualitäten). Ich habe einige davon bereits zu Hause und freue mich, dass seit kurzem auch »Lust auf Lettering« dazu gehört. Der Name ist sprichwörtlich Programm, denn es macht wirklich große Lust aufs Lettering. Also Typo-Fan und Illustratorin ist Lettering die perfekte Disziplin für mich. Eigentlich. Ich habe mich ein paar Mal daran versucht mit mehr oder weniger durchschlagendem Erfolg. Dafür waren Martinas Workshops, die ich hier ganz nebenbei empfehlen möchte, ideal.

Ein von Nadine Roßa (@nadrosia) gepostetes Foto am

Sie vermittelt sehr gut die Grundsätze des Letterings und wie der ideale Arbeitsprozess aussieht. Der Teil in dem es um reines Skizzieren und Ideenfindung geht begeisterte mich noch vollends, das Digitalisieren in Illustrator hat mich hingegen wahnsinnig gemacht und noch mal aufgezeigt warum das Skizzieren so wichtig ist (damit man sich nicht verrennt nämlich).

Und genau diese Inhalte sind auch die Inhalte in Martinas Buch. Der Untertitel dazu heißt »Ein praxisbezogener Workshop in zehn Schritten«. Es ist damit das perfekte Lehrbuch mit den Inhalten des Workshops für alle, die sich die Grundlagen des Lettering selbst beibringen möchten.

Der Unterschied ist dabei im Vergleich zu anderen Lettering Büchern definitiv die Zielgruppe, denn es spricht professionelle Gestalter an und beginnt trotzdem mit den Grundlagen des Storytellings, des typografischen Auges und den Basics der Buchstaben. Da es aber immer um handgezeichnete Buchstaben geht (Lettering eben), liegt auch darauf immer der Fokus, besonders in der Gestaltung. In der Tat habe ich den Eindruck, das Buch besteht zur Hälfte aus Handzeichnungen, denn sowohl die Kapiteleinstiege als fast alle typografischen Anmerkungen und Notizen sind handgezeichnet. So entsteht ein schöner Kontrast zum gesetzten und erläuternden Teil des Buches.

Untermalt ist alles mit Arbeiten aus Martinas Portfolio, die zweifelsohne erkennen lassen wie viel Erfahrung sie inzwischen in diesem Bereich hat. Umso schöner, dass sie diese in diesem Buch weitergibt.

Es endet übrigens nicht rein mit dem Beschreiben des Prozesses sondern taucht auch tief in die Zeit nach dem Gestalten ein, wenn es darum geht wie man sich und seine Arbeit vermarktet oder ob man einen Agenten benötigt und wie man mit Feedback umgeht.

Eine absolut uneingeschränkte Kaufempfehlung für jeden der sich auch nur ein wenig für Lettering interessiert.

Der Verlag hat uns auch dieses Mal ein Verlosungs-Exemplar bereit gestellt und einer von euch hat das Glück, es zu gewinnen. Schreibt dafür einfach bis zum 7. Juli in den Kommentaren, was für euch Lettering so reizvoll macht oder warum ihr es lernen wollt. Gewonnen hat Laura!

Lust auf Lettering — Martina Flor
Ein praxiserprobter Workshop in zehn Schritten
168 Seiten mit unzähligen Abbildungen, Tipps und Tricks
Format 21 x 24 cm
Halbleinenband mit farbiger Prägung
ISBN 978-3-87439-884-8
29,80 €

lust-auf-lettering-02

lust-auf-lettering-03

lust-auf-lettering-04

lust-auf-lettering-05

lust-auf-lettering-06

lust-auf-lettering-07

lust-auf-lettering-08